Serie Dragonball Z
Folge 75
Titel Der Gott der Träume
Zusammenfassung Kuririn macht sich auf den Weg zum Oberältesten der Namekianer, um von ihm das Losungswort zu erfahren, mit dem man den Heiligen Drachen herbeiruft. Son-Gohan und Vegeta bleiben zurück, wobei Vegeta sich ins Raumschiff zurückzieht, um eine halbe Stunde zu schlafen. Er hat es bitter nötig, denn seine Kräfte sind noch längst nicht regeneriert. Derweil kämpft Freezer immer noch mit Nehl, der ihm jedoch immer noch nicht das Losungswort verraten hat. Als Freezer bemerkt, dass Nehl nur Zeit gewinnen will, damit Dende genug Zeit hat, die Erdlinge zu finden, wird Freezer sauer und macht sich sofort auf den Weg zum Raumschiff. Unterwegs trifft Kuririn auf Dende. Gemeinsam fliegen sie zu den Dragon Balls zurück. Sie bringen sie etwas abseits, damit Vegeta nicht geweckt wird, und lassen Dende das Losungswort aufsagen. Was niemand wusste: Es muss auf Namekianisch aufgesagt werden., sonst bleibt es wirkungslos. Als Dende auf Namekianisch den Spruch sagt, beginnen die sieben Dragon Balls zu leuchten, und es wird mit einem Mal dunkel. Polunga, der Heilige Drache von Namek, erscheint und gibt Kuririn zu verstehen, dass er nun drei Wünsche frei habe. Darüber, dass er drei Wünsche äußern darf und nicht nur einen, ist Kuririn sehr froh. Aber welche beiden Wünsche man noch hat, darüber hat niemand nachgedacht, denn alle haben nur mit einem Wunsch gerechnet. Doch die Zeit drängt. Denn Freezer wird jeden Moment eintreffen. Und noch hat Kuririn keinen Wunsch ausgesprochen.