Serie Dragonball Z
Folge 71
Titel Im Körper des Feindes
Zusammenfassung Freezer fordert vom Oberältesten der Namekianer, dass dieser ihm den Zauberspruch verrät, um den Heiligen Drachen rufen zu können, damit dieser ihm seinen Wunsch nach dem Ewigen Leben erfüllt. Doch Nehl, der letzte Krieger der Namekianer, stellt sich Freezer zum Kampf. Nehl hat jedoch keine Chance gegen Freezer, obwohl der ihm in seiner Arroganz sogar vermeintliche Vorteile beim Kampf einräumt. Nehl verliert einen Arm, den er, zur Überraschung für Freezer, regenerieren kann. Aber auch das nützt ihm nichts. Er ist Freezer unterlegen, der in Nehl wegen seines Mutes dennoch einen guten Krieger für seine Armee sieht und ihn sogar anwirbt. Bulma wird indessen von einem Dinosaurier verfolgt. Und auch in der Höhle, in der sie sich verstecken will, haust so ein Urvieh. In letzter Sekunde retten Kuririn und Son-Gohan ihr das Leben. Aber Bulma ist den beiden nicht dankbar, sie macht ihnen vielmehr Vorwürfe, dass die beiden sie allein gelassen haben. Doch die lassen sich davon nicht beeindrucken und machen sich sofort wieder auf den Weg zu den Dragon Balls, die Son-Gohan mit Bulmas Radar geortet hat. Der Kampf zwischen Ginyu und Son-Goku ist noch längst nicht vorbei. Da fügt sich Ginyu selbst eine Verletzung zu, um angeblich die Opferbereitschaft seines Volkes zu demonstrieren. Doch ehe sich Son-Goku versieht, hat Ginyu die Körper der beiden ausgetauscht, so dass er im Körper von Son-Goku steckt und der in dem durch die Verletzung nun geschwächten von Ginyu. Der erhält eine Nachricht von Freezer und begibt sich sofort in Son-Gokus Körper zusammen mit Jeeze zu Freezers Raumschiff.