Serie Dragonball Z
Folge 61
Titel Son-Gohans schlummernde Kräfte
Zusammenfassung Kuririn und Son-Gohan beschließen, doch wieder etwas schneller zu fliegen und das Risiko einzugehen, von Vegeta aufgespürt zu werden. Und so kommt es. Kurz, bevor sie die Behausung des Oberältesten erreicht haben, hat Vegeta sie fast eingeholt. Son-Gohan fliegt allein weiter, Kuririn versucht inzwischen, Vegeta aufzuhalten. Der Oberälteste weckt die in Son-Gohan schlummernden Energiereserven. Son-Gohan ist nun ebenso stark wie Vegeta. Auch Vegeta erreicht die Behausung des Oberältesten und fordert Kuririn auf, den geklauten Dragon Ball wieder herauszugeben. Währenddessen spürt der Oberälteste die Energien des Ginyu-Sonderkommandos, das sich im Landeanflug auf Namek befindet. Es gelingt Vegeta, Kuririn davon zu überzeugen, daß das Ginyu-Sonderkommando der schlimmere Feind ist. Nur wenn Vegeta die Unsterblichkeit erlangt, haben die drei eine Chance das Ginyu-Sonderkommando zu besiegen. Nehl erleichtert Kuririn die Entscheidung mit dem Hinweis, daß die namekianischen Dragon Balls, im Gegensatz zu den irdischen, nicht nur einen, sondern gleich drei Wünsche auf einmal erfüllen. Schweren Herzens akzeptiert Kuririn Vegeta als neuen Verbündeten und fliegt mit ihm und Son-Gohan zu Bulma, um den dort gebunkerten Dragon Ball abzuholen. Während all dies geschieht, landet das Ginyu-Sonderkommando auf Namek...