Serie Dragonball Z
Folge 59
Titel Bulma allein zu Haus
Zusammenfassung Son-Goku trainiert eisern weiter. Wieder einmal kurz vorm Zusammenbruch, rettet eine magische Bohne ihm das Leben. Nur noch zwei Tage, dann wird er auf dem Planeten Namek sein. Vegeta zerstört die Kommandobrücke von Freezers Raumschiff, was diesen äußerst erzürnt. Er schickt ein Sonderkommando gegen Vegeta los, das zudem die gestohlenen Dragon Balls zurückbringen soll. Son-Gohan und Kuririn sind auf dem Weg zum Oberältesten der Namekianer und lassen Bulma allein zurück. Als es zu einer Erschütterung kommt, rollt der Dragon Ball in den See, wo ihn Bulma liegenlassen will. Soll ihn doch Kuririn aus dem Wasser holen, wenn er zurückkommt. Doch da kommt ihr der Gedanke, dass ihn auch Vegeta finden könnte, also will sie ihn doch holen. Da ist der Dragon Ball aber bereits weg. Mit einem kleinen U-Boot sucht Bulma den Dragon Ball, findet ihn auch, wird aber von einer wunderschönen Perle abgelenkt. Als sie die an Bord holen will, löst sie einen Strudel aus, in den auch der Dragon Ball gezogen wird. Bulma fährt hinterher und entdeckt den Dragon Ball unter vielen hunderten falschen Dragon Balls. Als sie den richtigen einsammeln will, wird dieser von einem Riesenkrebs verteidigt. Erst als sie ihr kleines U-Boot in ein großes verwandelt, hat sie eine Chance gegen den Krebs. Doch plötzlich schlüpfen aus den falschen "Balls" kleine Krebse heraus, denn es sind Eier. Bulma kann ihren Dragon Ball nehmen und fährt zurück ans Ufer, wo sie allerdings unmittelbar danach von Freezers Schergen gefangengenommen und zu Freezer gebracht wird.