Serie Dragonball Z
Folge 165
Titel Cells Einfall
Zusammenfassung Im Kampf zwischen Cell und Trunks ist es zu einer merkwürdiger Situation gekommen. Cell gibt offen zu, dass Trunks, der sich in einen Ultra-Saiyajin verwandelt hat, ihm an Stärke überlegen sei. Er sagt aber auch, dass das nichts am Ausgang des Kampfes ändern wird. Trunks glaubt ihm natürlich nicht, und geht mit allem, was er hat, auf Cell los. Er kann aber keinen einzigen Treffer landen, Cell weicht jedem seiner Schläge aus. Die Erklärung für dieses Phänomen liefert Son-Goku, der es im Raum von Geist und Zeit ebenfalls geschafft hat, die Kampfkraft eines Ultra-Saiyajins zu erlangen. Dieser Zustand geht jedoch enorm auf Kosten der Schnelligkeit. Und genau das bekommt auch Trunks zu spüren. Cell könnte ihn mühelos besiegen, wenn er wollte, aber statt dessen macht er einen überraschenden Vorschlag: Weil ihn der Kampf nicht reizt, gibt er den Z-Kämpfern zehn Tage Zeit, weiter zu trainieren. Dann will er sie in einem Turnier gegen sich antreten lassen. Und auf dem Spiel bei diesem Turnier wird nicht weniger als die ganze Welt stehen.