Serie Dragonball Z
Folge 118
Titel Gefahr im Verzug
Zusammenfassung Auf der Erde ist es friedlich. Kuririn lässt es sich mit Muten-Roshi und Yamchu gut gehen, und Son-Gohan muss das in der Schule Versäumte nachholen. Da er dabei kaum Fortschritte macht, stellt seine Mutter Chichi einen Hauslehrer ein. Doch zwischen Son-Gohan und dem Hauslehrer kommt es zur Auseinandersetzung, da der Lehrer über Son-Goku herzieht und diesem die Schuld für Son-Gohans Wissenslücken gibt. Chichi will schlichten. Aber als der Lehrer Son-Gohan auch noch als "dumm" bezeichnet, schmeißt ihn Chichi aus dem Haus. Derweil stürzt das von Vegeta gestohlene Raumschiff mit voller Wucht auf die Erde. Bulma, die Vegeta ganz süß findet, schickt ihn sofort duschen und wäscht seine Wäsche. In dem rosafarbenen Hemd und der gelben Hose, die ihm Bulma hingelegt hat, kommt sich Vegeta sehr albern vor. Vegeta, der Son-Goku treffen will, bleibt aber nichts anderes übrig, als bei den anderen auf ihn zu warten. Da kommt es zu einer mächtigen Energieausstrahlung. Alle, die die Fähigkeit dazu haben, erkennen sofort, dass es sich bei dieser großen Energie nur um Freezer handeln kann, der sich mit hoher Geschwindigkeit der Erde nähert. Son-Gohan und Kuririn machen sich auf der Stelle kampfbereit. Doch im Raumschiff sitzt nicht nur Freezer. Er wird von seinem Vater, King Cold, begleitet, der kein Problem darin sieht, die winzige Erde zu zerstören. Und auf dem Radar sieht Freezer auch schon, dass Son-Goku auf dem Weg zur Erde ist. Ein weiterer gigantischer Kampf lässt sich also kaum verhindern.